4 Comments

  1. Adrian Ettwein
    8. Juni 2016 @ 20:57

    Lieber Ronny
    Hab grad Deinen Artikel in der NZZ gelesen und damit mit Freude festgestellt, dass Du wieder unterwegs bist. Gratulation!
    Welches sind Deine nächsten Törns?
    Ich hoffe Du bist wohlauf und ich freue mich auf ein Wiedersehen.
    Herzlich
    Adrian

    Reply

    • Ronald
      9. Juni 2016 @ 17:42

      Lieber Adrian, ich bin seit März unterwegs, bin die französische Atlantikküste runter und dann über die Biskaya nach Spanien. Jetzt bin ich in Galicia, in den Rias Baixas. Werde noch bis Ende August segeln. Wohin es mich noch verschlagen wird, weiss ich nicht genau. Aber es ist eine schöne Zeit. Freue mich sehr, von dir zu hören. Ich hoffe, dir geht es gut und deine Projekte blühen.
      Herzlich, Rony

      Reply

  2. Alan Niederer
    11. Juni 2016 @ 14:21

    Lieber Rony
    Habe mich durch deinen Blog gelesen und deine Videos angeschaut. Tolles Projekt, faszinierende Reise! Auch dein zweiseitiger Drachen-Bericht in der Zeitung liest sich sehr spannend! Ich hatte das Gefühl, auch ein bisschen auf der Blue Alligator zu sein. Wünsche dir weiterhin guten Wind und unvergessliche Erlebnisse auf und neben dem Meer.
    Es ist mir eine Freude, dir einen Batzen zu überweisen – für ein gemütliches Essen an Land, bei dem du bitte das Glas erhebst und kurz an uns arme Schweinchen zu Hause denkst. Du machst es richtig, lieber Rony! Geniesse deine Auszeit in vollen Zügen! Herzliche Grüsse auch von Ursula, die gestern ihren letzten Arbeitstag bei der ETH hatte; im September beginnt sich bei SRF, Alan

    Reply

    • Ronald
      11. Juni 2016 @ 15:34

      Lieber Alan, ganz herzlichen Dank für deine Unterstützung. Es ist schon eine spannende Zeit und interessante Erlebnisse. Ich bin jetzt in den Rias Baixas. Die Gegend hier ist spektakulär. Das hätte ich nicht erwartet. Die Rias sind eigentliche Fjorde, mehrere Meilen tief und gesäumt von Bergen, die ein wenig ans Tessin erinnern. Jede Ria ist anders. Und je südlicher man kommt, desto industrieller wird es, aber auch touristischer. Die Ria von Muros hat mir bis jetzt am besten gefallen.
      Ich werde also gerne das Glas auf euch heben. Und ganz herzliche Grüsse auch an Ursula. Ich denke gerne an euch. Auch weil ich zuweilen gute Freunde vermisse. Aber das ist halt so.
      Wie es weitergeht, weiss ich eigentlich noch gar nicht. Ich habe jetzt noch bis Ende August Zeit. Aber das werdet ihr bestimmt lesen bzw. als Video mitbekommen.
      Ganz herzlich, Rony

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.